Skiurlaub 2020/2021 hier günstig buchen - Skiurlaub für 7 Nächte inkl. Skipass ab 99€
Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Vallorcine

NEU!

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Informationen zum Skigebiet
Chamonix
Höchster Punkt: 3.275 m
Tiefster Punkt: 1.030 m
Höhe Skiort: 1.264 m
Lifte insgesamt: 40
Schlepplifte: 15
Sessellifte: 15
Kabinenbahnen: 10
Pisten insgesamt: 114 km
Pisten:
30 km
Pisten:
50 km
Pisten:
34 km

Skiurlaub Vallorcine - Skiparadies zwischen Tradition und Moderne!

Vallorcine

Am östlichen Ende des Chamonix-Tals schmiegt sich das französische Dorf Vallorcine an die Schweizer Grenze. Auf einer Höhe von etwa 1.260 m liegt es direkt am Fuße des Aiguilles Rouges und bietet in Richtung Süden einen traumhaften Blick auf das Mont-Blanc-Massiv. Obwohl die größten und vielbesuchten Skigebiete der Welt von hier nur einen Skisprung entfernt liegen, hat sich der kleine Skiort den Charme eines traditionellen Bergdorfes erhalten.

In Vallorcine finden Sie noch die Ruhe und Ursprünglichkeit abseits vom modernen Massentourismus. Gäste werden hier einen ruhigen aber dennoch aktiven Skiurlaub erleben, denn die Umgebung ist nicht nur malerisch, der Einstieg ins Skigebiet Balme-Les Autannes sowie zahlreiche Winterwanderwege liegen direkt nebenan. Mehrere Skischulen im Ort bieten qualifizierte Kurse zum Skifahren, Freeriden, Telemarken, Langlaufen und Schneeschuhwandern sowie für Ganzjahressport wie Nordic Walking und Trailrunning. Wen es trotz dieser sportlichen Vielfalt noch in den Skispitzen juckt, der ist in nur 20 Autominuten mitten drin in der nächsten Skimetropole.

Mont Blanc

Er ist das "Dach Europas", der höchste Berg der Alpen, und einer der weltweit meistbesuchten Naturschauplätze. Seitdem im 18. Jahrhundert zwei Briten von ihren faszinierenden Erlebnissen am Mont Blanc berichteten, zieht es zahlreiche Touristen hierher. Der 4.810 m hohe Berg liegt zwischen Frankreich und Italien - wo genau die Grenze verläuft, darüber streiten die beiden Länder seit eh und je. Im Norden liegt das französische Tal der Arve mit Chamonix, dem wichtigsten Stützpunkt zur Besteigung des Mont Blancs. Von hier aus können Sie mit einer Seilbahn den mit 3 km weltweit längsten Seilbahnabschnitt ohne Zwischenstützen bis hin zum zweithöchsten Punkt Europas auf 3.777 m überbrücken. Die Hochgebirgsstadt hat sich als internationales Zentrum für Berg- und Wintersportler etabliert. Im Südosten des Berges liegt das italienische Courmayeur im Aostatal.

Rund um den felsigen Koloss ist nicht nur ein renommiertes Skigebiet entstanden, auch Nicht-Wintersportler haben die Möglichkeit, die Faszination des Mont Blancs und der umliegenden Gipfel und Gletscher zu erleben. Mit der Seilbahn Téléphérique de l'Aiguille du Midi gelangen Sie von Chamonix aus auf 3.842 m Höhe und können von dort aus einen atemberaubenden Blick auf das "Dach Europas" genießen. Ebenso lohnenswert ist eine Fahrt mit der Télécabine Panoramique vom Aiguille du Midi zum Pointe Helbronner. Die Kabinenbahn stoppt während der 50-minütigen Fahrt mehrmals - für einmalige Schnappschüsse.

Anreise Vallorcine

  • Bahn: Vallorcine (im Ort), Martigny (ca. 30 km)
  • Flug: Genf (ca. 115 km), Annecy (ca. 115 km), Chambéry-Savoie (ca. 145 km)