Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Hermsdorf

NEU!

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Informationen zum Skigebiet
Hermsdorf
Höchster Punkt: 780 m
Tiefster Punkt: 660 m
Höhe Skiort: 720 m
Lifte insgesamt: 1
Schlepplifte: 1
Sessellifte: 0
Kabinenbahnen: 0
Pisten insgesamt: 1 km
Pisten:
1 km
Pisten:
0 km
Pisten:
0 km
Pistenplan

Skiurlaub Hermsdorf – Entschleunigung in der Sächsischen Schweiz!

Hermsdorf

Unmittelbar an der Grenze zu Tschechien liegt das verträumte Hermsdorf. Zwischen den Gemeinden Altenberg und Frauenstein schmiegt es sich an den Kamm des Osterzgebirges und somit in die einzigartige Landschaft der Sächsischen Schweiz. Der anerkannte Erholungsort wurde bereits im 13. Jahrhundert nach seinem Gründer Hermann benannt und blickt auf eine lange Tradition als alte Zollstation an der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen zurück. Das Waldhufendorf zeichnet sich bis heute durch die typisch erzgebirgische gleichmäßige Siedlungsform mit historischen Fachwerkhäusern aus. Die Einwohner bringen ihren Gästen eine herzliche Gastfreundlichkeit entgegen und legen viel Wert auf den sanften Wintertourismus. Wintersportler finden in der Umgebung sportliche und erholsame Abwechslung auf Wanderwegen, Loipen und in kleineren Skigebieten.

Kulturinteressierte können von Hermsdorf aus einen Tagesausflug ins prächtige Dresden oder ins traditionelle Holz- und Spielwarengebiet Westerzgebirge unternehmen, für Naturfreunde ist die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz sehenswert.

Erzgebirge

Als natürliche Grenze zwischen Sachsen und Böhmen entstand das Erzgebirge vor rund 300 Millionen Jahren und ist heute eines der bekanntesten Feriengebiete Sachsens. Umgeben von Elbsandsteingebirge, Vogtland und dem nordböhmischen Becken warten die zwei höchsten Erhebungen des Erzgebirges - der Keilberg auf Tschechischer Seite (1.244 m) und der Fichtelberg auf Sächsischer Seite (1.215 m) - darauf, von Ihnen erobert zu werden.

Die Bergbaugeschichte begann im 12. Jahrhundert mit dem erstmaligen Fund kostbarer Erze, dadurch erhielt auch die Region ihren heute so bekannten Namen. Zwar finden Sie hier mittlerweile keine Bergarbeiter mehr, dennoch können Schichte, Schächte und Stollen von Ihnen besichtigt und erkundet werden. Das Gefühl von harter Arbeit liegt hier noch immer in der Luft, so wie damals, als rund 600 Jahre lang Tag für Tag ohne jegliches Sonnenlicht Bergbau unter Tage betrieben wurde.

Durch die reizvolle Natur ziehen sich gepflegte Winterwanderwege, schöne Skipisten und Loipen. In Verbindung mit dem gesundheitsfördernden Bergklima ist der Naturpark Erzgebirge ein einmaliger Erholungs-, Entspannungs- und Entdeckungsort für Groß und Klein!

Anreise Hermsdorf

  • Bahn: Hermsdorf (im Ort), Jena (ca. 30 km)
  • Flug: Leipzig (ca. 70 km), Erfurt-Weimar (ca. 85 km) Dresden (ca. 160 km)